Theoretische Grundlagen: Prozessarbeit mit Körpersymptomen (1609-16)

Beendet

———————————————
Dieses Seminar ist leider nicht mehr buchbar.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Viele spannende Themen und Kurse rund um die Persönlichkeitsentwicklung finden Sie hier.
———————————————

Dieser Vortrag ist Teil des Bildungsurlaubs Prozessarbeit mit Körpersymptomen und kann nicht separat gebucht werden.

Körpersymptome: Ein Zugang zu größerer Bewusstheit sowie innerer und äußerer Vielfalt
Prozessorientierte Psychologie nach Arnold Mindell und die Arbeit mit Körpersymptomen

Körpersymptome irritieren, stören und manchmal bedrohen sie uns auch. Sie können jedoch auch der Beginn einer bewusstseins- und lebensverändernden Erfahrung sein, wenn wir – wie Arnold Mindell – davon ausgehen, dass sie ebenso wie Nachtträume Botschaften des Unbewussten sind.
Der Vortrag gibt eine Einführung in die Prozessorientierte Psychologie von Arnold Mindell und die Arbeit mit akuten wie chronischen Körpersymptomen.

Zielgruppe

Ergotherapeuten
Physiotherapeuten
Logopäden / Sprachtherapeuten / Linguisten
Ärzte
Heilpraktiker/in
Hebammen
Masseure / medizinische Bademeister
Pflegeberufe
Medizinische Fachberufe
Psychologen
Trainer / Ausbilder
Patienten / Angehörige
Sozial- u. Erziehungsberufe
Praxisinhaber / Führungskräfte
Trauerbegleiter u. Seelsorger
Lehrer / Pädagogen
Palliativ- u. Hospizpflege
Therapeutische Berufe
Präventologen

Literaturempfehlung

• Mindell, Arnold (2006). Quantengeist und Heilung. Auf seine Körpersymptome hören und darauf antworten.
Petersberg: Verlag Via Nova.

• Ammann, P (2012). Reaching out to People in Comatose States – Contact and Communication.
Norderstedt: Book-on-demand.

• Ammann, P (2014). Prozessorientierte Begleitung von Menschen im Koma. Spiritual Care, Bd. 4, Nr. 1, 38-50.

Uhrzeiten

Freitag, der 02.09.2016 von 18:30 bis 20:45 Uhr

Seminarnummer1609-16
Beginn02.09.2016
Ende02.09.2016
Unterrichtseinheiten3
Fortbildungspunkte3
VeranstaltungsortHannover
Seminargebühr25,00 € *
Besonderheiten

• Für die Teilnahme können 3 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

beendet