Motorische Therapie nach Schädelhirntrauma (2207-208)

nicht mehr buchbar

Neurorehabilitation nach Schädelhirntrauma

In Kooperation mit den erfahrenen Dozenten Sabine & Hans Lamprecht aus der Praxis für Physiotherapie und Neurorehabilitation HSH Lamprecht bieten wir diese Fortbildung im Bereich der Neurorehabilitation an.

Bei dieser Fortbildung steht sowohl die Verbesserung der Mobilität, als auch alltagsnahes, aufgabenorientiertes Training der oberen Extremität im Vordergrund. Hierbei sind motorisches Lernen und aufgabenorientieres und repetitives Training ein zentrales Thema. Alltagtraining mit Hilfsmittelversorgung und Orthesenversorgung sind weitere wichtige Bestandteile dieses Praxiskurses.

Schädelhirntrauma SHT

Die Therapie von Schädelhirntraumen benötigt ein spezifisches therapeutisches Vorgehen angepasst an den Verlauf.
Dazu ist das Wissen um die jeweilige Remissionsphase essentiell.
In diesem Kurs wird auf sinnesspezifische Stimulation, Lagerung, Mobilisation, Greifen und Gehen phasenspezifisch eingegangen.
Spastik, ataktische Bewegungsstörungen, Sprache, Sprachverständnis und vieles mehr werden umfassend dargestellt.
Therapie
Die angepassten Therapieschwerpunkte und das individuelle therapeutische Vorgehen werden besprochen.
Evidenzbasierte Behandlungsmethoden und Zielsetzungen nach ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) bilden die Grundlage.
Bei dieser Fortbildung steht sowohl die Verbesserung der Mobilität, als auch Alltagstraining im Vordergrund.
Hierbei sind motorisches Lernen und aufgabenorientieres und repetitives Training ein zentrales Thema. Auf neuropsychologische Symptome wird ebenfalls eingegangen. Alltagstraining mit Hilfsmittelversorgung und Orthesenversorgung sind weitere wichtige Bestandteile dieses Praxiskurses.

Kursinhalt:
• Definition und Einteilung
• Verletzungsformen
• Klinische Symptome
• Koma und Bewusstseinsveränderungen
• Verlauf und Folgen
• Therapeutische Maßnahmen von Akut / Intensiv, Frührehabilitation, Spätrehabilitation
• Interdisziplinäres Vorgehen und Schnittstellen
• Evidenzbasierte Behandlungsansätze
• Optimales Vorgehen beim motorischen Lernen
• Tests und Assessments
• Remisssionsphasen und – Verlauf nach Gerstenbrand
• Spastik- und Botoxtherapie
• Orthesen- und Hilfsmittelversorgung
• Fallbeispiele

Zielgruppe

Pflegeberufe
Medizinische Fachberufe
Therapeutische Berufe
Auszubildende, Studenten und Schüler

Referent

Team Lamprecht

Uhrzeiten

Montag, 11.07.2022 von 09.00 – 17.00 Uhr

Seminarnummer2207-208
Beginn11.07.2022
Ende11.07.2022
Unterrichtseinheiten8
Fortbildungspunkte8
Veranstaltungsort
Karl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr
169,00 €*
Besonderheiten

*inkl. Skriptgebühr und Arbeitsmaterialien . In den Gesamtkosten enthalten sind neben den Seminarunterlagen außerdem Heiß- / Kaltgetränke sowie Pausensnacks. Sonstige Nebenkosten wie Anreise Übernachtung, Verpflegung oder Mittagessen sind im Kurspreis nicht enthalten.

Für die Teilnahme können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

nicht mehr buchbar