Mit Achtsamkeit und ACT zu mehr Lebensqualität (1708-82)

Beendet

Dieser Kurs ist leider nicht mehr buchbar.

Sie sind neugierig geworden? Weitergehende Informationen zu unserem gesamten Fortbildungsangebot im Bereich “Achtsamkeit” und “Persönlichkeitsentwicklung” finden Sie hier.

Ein Umdenk-Seminar: Aufhören zu kämpfen und anfangen wirklich zu leben

Auf der Grundlage aktueller psychologischer und neurowissenschaftlicher Erkenntnisse werden
höchst wirksame Ansätze und Methoden vorgestellt, die als „Dritte Welle der Psychotherapie“ auch
Einzug in die Persönlichkeitsentwicklung und Steigerung der Lebensqualität gefunden haben.
Zentrale Bedeutung haben dabei MBCT und ACT erlangt. MBCT (Mindfulness Based Cognitive
Therapy) ist sehr stark achtsamkeitsbasiert und ACT (Acceptance and Commitment Therapy)
gründet auf Akzeptanz und Ausrichtung auf unsere Werte.

Durch Impulsvorträge, Meditationsanleitungen und Kleingruppenübungen steigen wir in diese
anerkannten und wirkungsvolle Methodiken ein. Wir werden der Fragen nachgehen, was es so
schwer macht, das Leben zu genießen. Denn oft sehen wir sehr automatisiert die Geschehnisse
des Lebens wie durch eine düster gefärbte Brille und kämpfen angestrengt dagegen mit der
Vorstellung, schmerzhafte Emotionen zu vermeiden. Wenn wir lernen, belastende Gedanken
lediglich als Gedanken statt als die Wirklichkeit zu sehen, entsteht Spielraum für Veränderung.
Wenn wir erkennen, dass unangenehme Gefühle uns Hinweise zu mehr Lebensqualität geben
können, kommen wir eher auf geeignete Handlungen bzw. Strategien zur Umsetzung.

Zielgruppe

alle aus dem Gesundheitswesen

Referent

Hotel / Übernachtung

Uhrzeiten

Sonntag, der 06.08.2017 von 09:30 bis 17:00 Uhr

Seminarnummer1708-82
Beginn06.08.2017
Ende06.08.2017
Unterrichtseinheiten8
Fortbildungspunkte8
VeranstaltungsortKarl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr199,00 € *
Besonderheiten

• Für die Teilnahme können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

beendet