Japanische Akupunktur nach Dr. Manaka Grundkurs 1404-88a

Beendet

—————————————————————————-
Leider ist diese Veranstaltung nicht mehr buchbar.

Wir können Ihnen aber ein Folgeseminar anbieten.
Hier können Sie buchen

—————————————————————————-

Inhalte:
Einführung in die japanische Akupunktur nach Dr. Manaka
• Chishin ‚Technik der liegenden Nadel
• Die Arbeit mit Ionenpumpenkabeln
• Kyutoshin ‚Indirekte Moxatechnik / Nadelmoxa
• Okyu ‚Direkte Moxibustion
• Sotai Techniken zur strukturellen Integration

1. Tag
Begrüßung und Übersicht des Lehrinhalts
Die Geschichte der Akupunktur und der Moxibustion in Japan
Leitbahntheorie; Übersicht über Manakas Behandlungsmodell;
Demonstration
Chishin Nadelungstechnik Praxis
Kyutoshin Moxatechnik Praxis
Einführung in die Strukturelle Akupunktur
2. Tag
Okyu ‚Direkte Moxibustion‘ Praxis
Palpation Befunderhebung Diskriminierung zw. Kyu und Jitsu
Diagnostik der außerordentlichen Gefäße,
Bauchdeckenpalpation, Mustererkennung, Demonstrationen
Schritt 1: Behandlung der außerordentlichen Gefäße:
Was sind Ionenpumpenkabel? Wie werden sie verwendet? (7 Muster),
Demonstration und Praxis
Schritt 2: Kyutoshin auf den Shu Zustimmungspunkten,
Demonstration und Praxis
Schritt 3: Sotai Techniken in Bauchlage

3. Tag
Schritt 4: Die Verwendung von Intradermalnadeln auf
Körperpunkten
Praxis: Wdh. Schritte 1 – 4
Schritt 4: Okyu Demonstration und Praxis (Mi6, Ma36,
Du20, Di11, Du 9-12)
Behandlungsdemonstration
Wdh. Schritte 1 und 2
Fragen

Zielgruppe

Ärzte
Heilpraktiker/in

Referent

Kooperationspartner

Literaturempfehlung

Manakas Quantensprung – ML Verlag Uelzen

http://sotaiho.de

Uhrzeiten

Seminarnummer1404/88a
Beginn04.04.2014
Ende06.04.2014
Unterrichtseinheiten24
Fortbildungspunkte24
VeranstaltungsortHannover
Seminargebühr

beendet