Face reading – Was Gesichter über Menschen erzählen (1607-119)

Beendet

________________
Diese Veranstaltung ist leider nicht mehr buchbar.
Alle unsere weiteren Seminare, Ausbildungen & Vorträge zum Thema face reading, finden Sie hier.
________________

Face reading wird wieder en vogue

2016 ist das Leibnizjahr – doch wer war eigentlich Leibniz Wir kennen ihn als Wissenschaftler und Philosoph. Aber welche Charakterzüge hatte er? Wir möchten Sie am 10.07.2016 zurück in die Salonzeit entführen und diese Frage beantworten. Denn in dieser Epoche hatten Face Reading und Psycho-Physiognomik einst ein hohes Ansehen und wurden neugierig miteinander praktiziert.

Bei Kaffee und Kuchen hat die face readerin Nadine Pfeifer spannende Geschichten für Sie. Sie werden erstaunt sein, wie schnell Sie bereits die Grundzüge der Gesichtslesetechnik anwenden können. Dann die Feuerprobe: Können die anderen Workshopteilnehmer, also Wildfremde, hinter Ihre Fassade schauen?
Abgerundet wird das Event durch die authentischen Möbel, Bilder und Accessoires von Elfie&Ignaz, die kürzlich bei der Fashionshow dressed underground ein einzigartiges Setting boten.

Zum Inhalt

Gesichter sind das Abbild unseres Wesens, unserer Persönlichkeit, unserer Fähigkeiten und Neigungen. Die Kunst aus dem Gesicht zu lesen nennt sich neudeutsch ‘face reading’. Dieses traditionelle Wissen hat vorrangig griechische und chinesische Wurzeln.
Der Fachausdruck dafür, Psycho-Physiognomik, steht für die Erkennung des inneren Wesens eines Menschen anhand seiner äußeren Erscheinung. Im chinesischen sind Siang Mien oder Mian Xiang die Begrifflichkeiten.

Doch was ist der konkrete Nutzen dieser Technik?
Als Therapeuten beispielsweise können Sie das Wissen beruflich anwenden, um Ihre Patienten oder Klienten leichter einzuschätzen und sie noch besser in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Je nach Naturell und Sensibilität des Patienten erhalten Sie so Hinweise darauf, welche (therapeutische) Intervention gerade am hilfreichsten wäre.
Außerdem – und das ist sehr elementar – steigern Sie durch Selbstkenntnis das eigene Selbstwertgefühl. Gleichzeitig werden Sie durch das ‘Erkennen’ anderer Menschen stabiler, tragfähiger und freier was die Beziehungen zu ihnen angeht.

Facereading fördert Verständnis, Akzeptanz und Toleranz innerhalb menschlicher Beziehungen.
Die Technik des Face Readings soll sich auch für Sie offenbaren und anwendbar sein. Der Kern besteht aus dem Sehen, Erkennen, Verstehen und Annehmen des individuellen Wesens.

„Wer Menschen kennen will, muss sie verstehen.
Wer Menschen verstehen will, muss sie lieben.“

Wer sich ein wenig intensiver mit der Welt des face reading beschäftigt, wird merken, wieviel persönliche Wahrheit und tiefe Einsichten durch diese alte Kunst der Menschenkenntnis vermittelt wird.

Face Reading in Café Atmosphäre
Mit dem „Kaffeeklatsch“ Format möchten wir die Salonepoche ein wenig wiederbeleben. Zu dieser Zeit, um 18hundert, war es gang und gebe, face reading in privaten Salons zu praktizieren.
Die Menschen saßen bei Musik, Speis und Trank beieinander, sahen sich an, nahmen sich wahr und deuteten die Gesichtsformen und – ausdrücke. Natürlich waren nicht alles Profis, sondern eher Laien. Eine Kultur der gegenseitigen Spiegelung und Selbstergründung wurde gepflegt. Auch der (Selbst-)Beweihräucherung, wie manch einer boshaft, und dennoch manchmal richtig, behaupten würde.

Lange Zeit war das traditionelle Wissen der Psycho-Physiognomik in Vergessenheit geraten. Sogar in Verruf geraten, da es mit der Rassenlehre des 3. Reichs verwechselt wurde und dieses Missverständnis noch nicht vollständig aufgeklärt ist. Doch immer mehr Menschen entdecken die Wahrheit in dessen Tiefe und so erobert sich dieses alte Wissen langsam seinen Weg zurück aus dem Schattendasein und findet zu seiner ursprünglichen Ehre.

In China kennt man mindestens drei unterschiedliche Strömungen des Gesichter Lesens. Noch heute werden dort die Gesichtleser sehr hoch geehrt. In der chinesischen Tradition ist es üblich, immer nur einen Schüler zu haben. Dieser darf weder Fragen stellen, noch kommentieren oder Mitschreiben, bis er selbst zum Meister ernannt wurde. So wirkt das traditionelle Wissen etwas geheimnisvoll, exklusiv und konnte aber auch seine hohe Qualität behalten.

Was passiert außerdem beim Kaffeeklatsch- face reading Salon?
- Wer war eigentlich Leibniz? Diese Frage wollen wir beantworten
- Wir praktizieren neugierig das Salon-face-reading mit allen Anwesenden.
- Wir sehen uns und sprechen wohlwollend über unsere Wahrnehmung auf das Basis der Gesichtsausprägungen. Wir fragen einander.
- Wir sprechen über die Ängste und Besorgnisse hinsichtlich Wissenschaftlichkeit, Rassenideologie, Vorverurteilung und Schubladendenken.
- Wir gehen aber auch Lebenspraktisch ran. Geschichten und Beispiele aus dem Leben veranschaulichen den enormen Nutzen des face reading.
Dieses ganz besondere Format kann Ihnen in wenigen Stunden eine neue und offenere Sichtweise auf die Menschen und das Leben geben. Für alle diejenigen, die Menschen lieben und auf der Suche nach Erkenntnissen sind, wird es ein erlebnisreicher und intensiver Austausch.
Wir freuen uns auf einen entspannten und doch spannenden Nachmittag mit Ihnen.

Sind Sie dabei?

Zielgruppe

alle aus dem Gesundheitswesen

Literaturempfehlung

www.gesichtleserin.com

Uhrzeiten

Sonntag, der 10.07.2016 von 15:00 Uhr bis 17:45 Uhr

Seminarnummer1607-119
Beginn10.07.2016
Ende10.07.2016
Unterrichtseinheiten3
Fortbildungspunkte0
VeranstaltungsortBultstraße 5a, 30159 Hannover
Seminargebühr30,00 € *
Besonderheiten

In dem Eintrittspreis sind sämtliche Heiss- und Kaltgetränke sowie Kuchen und Gebäck enthalten.

beendet