Einführung in die Homöopathie (1510-39)

Beendet

Dieses Seminar ist leider nicht mehr buchbar.

Lachen bzw. Humor ist übrigens auch eine sehr wirkungsvolle Heilmethode.

Das Seminar dazu, können Sie hier buchen.
_____________________________________________________________________________________________

Fast jedem ist der Name Homöopathie irgendwie vertraut, fast jeder verbindet irgendwas damit. Doch viele haben dann doch keine so richtige Vorstellung davon, worum es dabei eigentlich geht. Oft suchen Menschen nach längerer erfolgloser konventioneller Behandlung von Erkrankungen, die als schwer beeinflußbar bzw. als kaum heilbar gelten – wie z. B. Heuschnupfen oder andere Allergien, Neurodermitis, rheumatische Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, chronische Rückenschmerzen, Magen- und Darmerkrankungen, chronische Mandelentzündungen oder immer wiederkehrende Mittelohrentzündungen bei Kindern usw. – nach Behandlungsmöglichkeiten in der so genannten Alternativmedizin.

Dieses Seminar gibt eine kompakte Einführung in Theorie und Praxis der klassischen Homöopathie für die Behandlungen chronischer und akuter Erkrankungen des Bewegungsapparates. Er gibt fundiertes Hintergrundwissen zu theoretischen Grundlage und dem Einsatz homöopathischer Arzneien.

Seminarinhalte:
  • Merkmale der klassischen Homöopathie
  • Samuel Hahnemann
  • Begriff der Krankheit und Gesundheit
  • Krank machende Einflüsse
  • Wirkungsweise homöopathischer Mittel
  • Potenzierung
  • Akute Anamnese
  • Mittelgabe
  • Verschiedene Arzneimittel zur akuten Behandlung
  • Grenzen der Homöopathie

Zielgruppe

alle aus dem Gesundheitswesen

Referent

Seminarversicherung

Uhrzeiten

Samstag, 24.10.2015 von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Sonntag, 25.10.2015 von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Pro Tag wird es zwei Kaffeepausen á 15 Minuten und eine Mittagspause á 60 Minuten geben.

Seminarnummer1510-39
Beginn24.10.2015
Ende25.10.2015
Unterrichtseinheiten16
Fortbildungspunkte16
VeranstaltungsortHannover
Seminargebühr145,00 € *
Besonderheiten

• Für die Teilnahme können 10 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

beendet