Demenz erkennen und behandeln (2109-98)

Beendet

Dieser Kurs ist nicht mehr buchbar. Weitere Kurse finden Sie hier.

Therapie bei Patienten mit Demenz

Patienten mit Demenz sollten situativ verstanden und adäquat „therapiert“ werden.
So werden bei diesem Kurs wichtige Hinweise für den therapeutischen Umgang mit den Patienten, der Angehörigenberatung und mögliche Hilfsmittel dargestellt

Diagnose Demenz

Demenz wird durch die demographische Entwicklung stark zunehmen. Eine Demenz ist eine neurodegenerative Erkarankung die den ganzen Menschen in seinem Alltag betrifft. Wir Therapeuten werden häufig mit multimorbiden Patienten und vielfältigen Problemen konfrontiert. Vorgestellt werden die unterschiedlichen Demenzformen mit ihren jeweiligen Eigenschaften und Herausforderungen in allen Phasen der Erkrankung.

*Lernziele: *
Demenzformen kennen ( Definition, Klassifikation, Demenzformen)
Demenzverläufe verstehen
Verhaltensweisen von Patienten mit Demenz einordenen können
Adäquater Umgang mit Patienten mit Demenz
Wie gelingt Therapie bei Patienten mit Demenz

Lehrplan:
Demenzformen
Abgrenzung der Demenz zur Alzheimer-Demenz und zur Depression
Häufige Verhaltensauffälligkeiten von Patienten mit Demenz
Therapieansätze im interdisziplinären Kontext
Therapieziele bei Patienten mit Demenz
Stellenwert der motorischen Therapie bei Demenzerkrankten
Angehörigenberatung

Zielgruppe

Medizinische Fachberufe
alle aus dem Gesundheitswesen
Palliativ- u. Hospizpflege
Therapeutische Berufe

Referent

Team Lamprecht

Uhrzeiten

Mittwoch, 01.09.2021 von 09.00 – 17.00 Uhr

Seminarnummer2109-98
Beginn01.09.2021
Ende01.09.2021
Unterrichtseinheiten8
Fortbildungspunkte8
Veranstaltungsort
Karl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr
155,00 €*
Besonderheiten

*zzgl. 10,00 € für Skriptgebühr und Arbeitsmaterialien .
In den Gesamtkosten enthalten sind neben den Seminarunterlagen außerdem Heiß- / Kaltgetränke sowie Pausensnacks. Sonstige Nebenkosten wie Anreise Übernachtung, Verpflegung oder Mittagessen sind im Kurspreis nicht enthalten.

Für die Teilnahme können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

beendet