Demenz erkennen und behandeln (1809-141)

Beendet

Dieses Seminar ist bereits beendet.

Kommende Termine dieser Fortbildung finden Sie hier.

Die Diagnose Demenz wird durch die demographische Entwicklung stark zunehmen. Eine Demenz ist eine neurodegenerative Erkrankung, die den ganzen Menschen in seinem Alltag betrifft. Wir Therapeuten werden häufig mit multimorbiden Patienten und vielfältigen Problemen konfrontiert. Vorgestellt werden die unterschiedlichen Demenzformen mit ihren jeweiligen Eigenschaften und Herausforderungen, insbesondere in der Frühphase der Erkrankung.
Patienten mit Demenz sollten situativ verstanden und adäquat therapiert werden. So werden bei diesem Kurs Vorschläge für den therapeutischen Umgang mit den Patienten, mögliche Hilfsmittel und der Angehörigen-Kontakt behandelt.

Lernziele
Demenzformen kennen
Demenzverläufe verstehen
Verhaltensweisen von Patienten mit Demenz einordnen können
Adäquater Umgang mit Patienten mit Demenz
Wie gelingt Therapie bei Patienten mit Demenz

Lehrplan
Demenzformen
Abgrenzung der Demenz zur Alzheimer-Demenz und zur Depression
Häufige Verhaltensauffälligkeiten von Patienten mit Demenz
Therapieansätze
Therapieziele bei Patienten mit Demenz
Stellenwert der motorischen Therapie bei Demenzerkrankten
Spezielle Themen / Videos/ Abschluss

Zielgruppe

Ergotherapeuten
Medizinische Fachberufe
Therapeutische Berufe

Uhrzeiten

Sonntag, der 23.09.2018 von 9.00 – 17.00 Uhr.

Seminarnummer1809-141
Beginn23.09.2018
Ende23.09.2018
Unterrichtseinheiten8
Fortbildungspunkte8
Veranstaltungsort
Karl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr
160,00 € *
Besonderheiten

Für die Teilnahme können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

*Zzgl. 15,00 Euro Skriptgebühr.

beendet