Ausbildungen zum Thema Entspannungsmethoden

Autogenes Training Seminarleiter

Mit der Ausbildung zum Kursleiter für Autogenes Training werden Sie in der Lage sein, Ihre Teilnehmer in diesem Entspannungsverfahren mittels autosuggestiver Konzentrationsübungen anzuleiten. Im theoretischen Teil dieser Ausbildung lernen Sie die wichtigsten geschichtlichen Daten, Hintergründe, Grundlagen und natürlich die Technik zur Durchführung eines Autogenen Trainings. Es wird Ihnen erläutert wie das Autogene Training als zuverlässiges Entspannungsverfahren zum Stressabbau und bei verschiedenen anderen Problemen angewandt werden kann.

Termine

01.07.2021 Autogenes Training Seminarleiter (2103-57)

15.11.2021 Autogenes Training Seminarleiter (2111-66)
 

Progressive Muskelrelaxation Seminarleiter

Mit der Ausbildung zum Seminarleiter für Progressive Muskelrelaxation/ Muskelentspannung werden Sie in der Lage sein, Ihre Teilnehmer/Innen in diesem Entspannungsverfahren anzuleiten. Es wird Ihnen erläutert wie die Progressive Muskelrelaxation als zuverlässiges Entspannungsverfahren z.B. zum Stressabbau und bei verschiedenen anderen Problemen angewandt werden kann. Die Grundübungen des PMR erlernen Sie im praktischen Teil des Seminars, damit Sie durch regelmäßige Entspannungskurse einen möglichst langen und nachhaltigen Erfolg bei Ihren Kursteilnehmern/Innen erzielen können.

Termine

17.05.2021 Progressive Muskelrelaxation Seminarleiter (2105-61)

29.11.2021 Progressive Muskelrelaxation Seminarleiter (2111-67)

 

Seminarleiter Stressbewältigung

Als Seminarleiter für Stressbewältigung vermitteln Sie anderen die Fähigkeit zum Umgang mit stressigen Situationen. Die Weiterbildung vermittelt die kognitiven, instrumentellen, sowie regenerativen Stressbewältigungsmethoden nach Prof. Dr. Kaluza. Sie erhalten eine Vielzahl von Werkzeugen auf den verschiedenen Ebenen der Stressbewältigung.

Termin

29.09.2021 Seminarleiter Stressbewältigung (2109-80)
 

Achtsamkeitsbasierte Entspannungsverfahren in der Schmerztherapie

Hilfreich ist es hier, den Unterschied zwischen Wahrnehmung und Bewertung der Schmerzen zu verdeutlichen. Bezogen auf das Verhalten erkennen die Patienten, was ihnen guttut und was sie nicht länger zu tun brauchen. Die Wirkweise von Aktivierung und Entspannung können sie ebenfalls unter Anleitung gut für
sich selbst definieren. Die Patienten lernen verschiedene Entspannungsmöglichkeiten kennen und koppeln diese im Optimalfall noch mit einer hilfreichen imaginativen Suggestion (z.B. Schmerz verkleinern, Glücksgefühl ausdehnen). Mentale Elemente und Methoden aus der achtsamkeitsbasierten Schmerztherapie erweitern das Spektrum der therapeutischen Interventionsmöglichkeiten.

Termine

10.06.2021 Achtsamkeitsbasierte Entspannungsverfahren in der Schmerztherapie (2102-55)

20.09.2021 Achtsamkeitsbasierte Entspannungsverfahren in der Schmerztherapie (2109-64)
 

zurück