Oft gefragt

Was ist ein Bildungsurlaub?

  • Was ist ein Bildungsurlaub?

    Der Bildungsurlaub soll Arbeitnehmern die Möglichkeit bieten, sich beruflich oder politisch weiterzubilden.
    Hierfür muss der Arbeitgeber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bezahlten Urlaub zur Weiterbildung geben,
    zusätzlich zum regulären Urlaubsanspruch. Dabei ist zu beachten, dass der Bildungsurlaub nicht der Erholung dient.

  • Hat jeder Mitarbeiter Anspruch auf Bildungsurlaub?

    Ob Sie als Arbeitnehmer Anspruch auf Bildungsurlaub haben und wie lange dieser gehen darf, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Ihren Anspruch können Sie bei Ihrem Arbeitgeber erstmals nach 6-monatigem Beschäftigungsverhältnis geltend machen.

    In Bayern und Sachsen besteht kein Anspruch, da diese Länder kein Gesetz dazu haben. Ein Blick in den Arbeitsvertrag oder in den Tarifvertrag kann sich lohnen, oft enthalten sie das Recht auf Bildungsurlaub.

  • Wie viel Bildungsurlaub hat man im Jahr?

    Im Durchschnitt liegt Anspruch bei fünf Tagen pro Jahr bzw. zehn Tagen in zwei Jahren.

  • Wie wird der Bildungsurlaub bezahlt?

    Der Arbeitgeber zahlt während des Bildungsurlaubs den Lohn bzw. das Gehalt weiter. Kursgebühren, Kosten für Arbeitsmittel sowie Fahrt- und Unterkunftskosten müssen vom Arbeitnehmer selber bezahlt werden. Die Kosten eines Bildungsurlaubs können bei der Steuererklärung angegeben werden.
    Eine weitere Möglichkeit zur Finanzierung einer Fortbildung ist die Bildungsprämie vom Staat.

  • Was wird als Bildungsurlaub anerkannt?

    Als Arbeitnehmer sind Sie weitestgehend frei in der Entscheidung, was Sie lernen möchten. Allerdings muss die Maßnahme in dem Bundesland, in dem Ihre Arbeitsstätte liegt, anerkannt sein.

  • Habe ich als Auszubildende/r Anspruch auf Bildungsurlaub?

    Auch als Auszubildende/r haben Sie in den meisten Bundesländern einen Anspruch auf Bildungsurlaub. Auch hier sind die Bestimmungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

  • Wie funktioniert das mit dem Bildungsurlaub? Was sind meine Vorteile?

    Der Bildungsurlaub ist eine Initiative des Staates, die Arbeitnehmer/innen zum lebenslangen Lernen motivieren soll.
    Beim Bildungsurlaub handelt es sich um eine win-win-Situation von Arbeitnehmer und -geber: Know-How-Zuwachs, der auch dem Unternehmen zur Verfügung steht. Die Kosten teilen sich Arbeitnehmer (Seminargebühren) und Arbeitgeber (Lohnfortzahlung). Der Bildungsurlaub muss natürlich, wie beim normalen Urlaub mit den Kollegen und dem Chef abgestimmt und eingereicht werden. Nicht in jedem Bundesland gibt es Anspruch auf Bildungsurlaub bzw. je nach Bundesland gelten unterschiedliche Bedingungen.

  • Welches Gesetz gilt für mich, wenn mein Wohnort in einem anderen Bundesland liegt als mein Arbeitsplatz?

    Bildungsurlaub regelt einen Rechtsanspruch gegenüber Ihrem Arbeitgeber. Daher ist es entscheidend, in welchem Bundesland Sie jeden Tag zur Arbeit gehen. Falls Sie häufiger wechselnde Einsatzorte in verschiedenen Bundesländern haben, ist es entscheidend, in welchem Bundesland der Hauptfirmensitz ist.

 

zurück