zurück

Weiterbildung in Corona Zeiten

Aktuelle Informationen zu unseren Seminaren in Corona Zeiten

Hier informieren Sie zu den aktuellen Verordnungen und Vorschriften, die bei der Durchführung von Bildungsveranstaltungen während der Corona Pandemie in Niedersachsen zu beachten sind.

Stand 15.10.2021 
Unter welchen Voraussetzungen dürfen Bildungsveranstaltungen stattfinden?

Nach der aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung ist im Bereich der beruflichen Fort- und Weiterbildung bei entsprechendem Hygiene- und Testkonzept der Präsenzunterricht unter Beachtung der 3G-Regel möglich.

Wir sind uns der Verantwortung beim Gesundheitsschutz bewusst und haben entsprechende Vorkehrungen zur Reduzierung des Infektionsrisikos getroffen.

Corona Schutzmassnahmen und Hygienekonzept

  • - Für einen größtmöglichen Gesundheitsschutz trägt unser Hygiene- und Lüftungskonzept bei.
  • - Wir haben entsprechend der Veranstaltungen die Teilnehmerzahl pro Seminar halbiert.
  • - Die Raumgröße wurde den Teilnehmerzahlen angepasst (weniger Teilnehmer - mehr Fläche)
  • - Die Teilnehmer- / Arbeitsplätze sind mit Niesschutz- und Trennwänden ausgestattet
  • - Ein innovatives hocheffizientes Luftreinigungssystem filtert im Seminarraum stetig Bakterien, Viren und Pollen ohne Zugluft
  • - Viruzide Desinfektionsmittel sowie Mundschutz-Masken werden allen Teilnehmern kostenfrei während der Veranstaltung zur Verfügung gestellt.
  • - Mit nicht viruziden Mitteln (UV-C Licht) desinfizieren wir Ozon- und chemiefrei sämtliche Kontaktflächen
Mund-Nasen-Bedeckung

Es herrscht eine strikte Maskenpflicht vor und nach dem Unterricht, außerhalb der Seminarräume sowie im gesamten Schulungsgebäude.

Nach dem Betreten des Bildungszentrums hat sich jeder zuvor angemeldete Teilnehmer/in unverzüglich und auf dem den direkten Wege in den zugewiesenen Seminarraum zu begeben. Spontane, unangekündigte Besuche sowie die Teilnahme ohne vorherige Anmeldung sind nicht möglich.

Teilnehmende der Seminare sind ferner dazu angehalten, die Abstandsregeln einzuhalten, bei Unterschreitung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 
3G-Regel im Leibniz Kolleg

Für Nicht Geimpfte gilt:

Lt.  Corona Verordnung ist vor Beginn einer Veranstaltung ein Negativ-Test der Teilnehmer/innen, dem Veranstalter vorzulegen. Dieser Test kann entweder ein PCR Test (nicht älter als 48 Std.) oder Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Std.) sein der von der durchführenden Stelle, Institution oder Arbeitgeber bescheinigt wurde. Ein Test zur Eigenanwendung (Selbsttest) wird nur dann anerkannt, wenn er im Beisein des geschulten Personals des Veranstalters durchgeführt wird, der Test muß nach der BfArM-Liste anerkannt sein .

Eine Übersicht über alle verfügbaren Testzentren in Hannover können Sie hier ersehen

Das Test-Ergebnis kann in Papierform, per E-Mail oder digital (über die Corona-WarnApp oder CovPass-App) vorgelegt werden.

Kann unabhängig von der Art der Veranstaltung kein gültiger Impfnachweis, Genesenennachweis oder Antigen- /PCR-Test vorgelegt werden, so wird das geschulte Personal des Leibniz Kolleg einen Antigen Test auf Kosten des Teilnehmenden* durchführen.

*Die Kosten für Antigentest, die durch das Leibniz Kolleg durchgeführt werden, müssen von den Teilnehmer/innen ab dem 01.10.2021 selbst getragen werden - die Kosten hierfür betragen 10 € pro Test und sind vor Ort zu bezahlen. 

 
Für Geimpfte /Genesene gilt:

Geimpfte haben den gelben Impfpass, die Impfbescheinigung oder das Impfzertifikat (mit QR-Code) vor Veranstaltungsbeginn vorzulegen. Aus den Dokumenten muss hervorgehen, dass die Impfung stattgefunden hat und Teilnehmende  "vollständig geimpft" sind. Gültig ist außerdem das digitale Zertifikat, welches per Corona-WarnApp oder CovPass-App dem Veranstalter vorzuzeigen ist.

Genesene haben dementsprechende Nachweise zu erbringen.

Bei Fort- und Weiterbildungen von einer Dauer bis zu drei Tagen ist 1 Corona Test vor Beginn der Veranstaltung vorzulegen. Bei mehrtätigen Veranstaltungen von mehr als 3 Tagen ist ein Corona Test vor Beginn der Veranstaltung vorzulegen oder durchzuführen; ab dem 4. Tag  der Veranstaltung erfolgt ein weiterer Test , max. 2 x pro Woche . Folgetestungen während der Weiterbildung im Leibniz Kolleg werden auf Kosten des Veranstalters und durch geschultes Personal durchgeführt und dokumentiert. 

 

Hotel und Übernachtungen

Beim Hotel Check In ist ein negativer Corona Test (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest) -Selbsttests sind nicht gültig- vorzuweisen, oder sie müssen nachweisen, dass sie vollständig genesen oder vollständig geimpft (mind. 14 Tage nach der 2. Impfung) sind.
Sofern kein Impf- oder Genesenen-Nachweis vorliegt, wird bei einer Beherbergung, zweimal wöchentlich ein negativer Test-Nachweis benötigt (nach 3 und nach 6 Nächten).

Nach dem Frühstück sind Restaurant sowie die Hotelbar geschlossen. Der Wellnessbereich ist ebenfalls noch nicht geöffnet.

Wir sind gerne bereit, die Organisation für eine Übernachtung für sie zu übernehmen. Durch Kooperation mit dem im Gebäude befindlichen Wyndham Hotel können wir für sie Zimmerkontingente zu Sonderkonditionen abrufen.
Sprechen Sie uns bei Buchung dazu gerne an.

Wir halten sie auf dieser stets aktualisierten Seite auf dem Laufenden.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage und den geltenden Bestimmungen finden Sie unter :

zurück